zum Hauptmenü
zum Inhalt


Hauptmenü

Hintergrund

Qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wertvollste Kapital eines Unternehmens. Lebenslanges Lernen ist unverzichtbar geworden, um die Anpassungsfähigkeit an den Strukturwandel zu gewährleisten. Die Weiter- und Ausbildung des eigenen Personals nimmt daher einen hohen Stellenwert ein und kann außerdem helfen, den Fachkräftemangel zu mildern.

Gleichzeitig werden Arbeitsplätze mit gering qualifizierten Tätigkeiten aufgrund von Rationalisierungsprozessen abgebaut. Frauen sind davon überproportional betroffen. Präventive Qualifizierungsmaßnahmen können jedoch zur Beschäftigungssicherung beitragen. Allerdings sind an- und ungelernte Frauen in Weiterbildungskursen aufgrund unterschiedlicher Hemmschwellen stark unterrepräsentiert.

Um diese spezielle Zielgruppe dauerhaft zu motivieren, boten die Projekte "Mentoring für gering qualifizierte Frauen" und "M&Q – Mentoring & Qualifizierung" neben den fachlichen Qualifizierungen ein Unterstützungssystem vor und während der Maßnahme an, das sog. Mentoring. Von Februar 2001 bis Januar 2007 absolvierten 585 an- und ungelernt beschäftigte Frauen aus Unternehmen in der Region Stuttgart und in Baden- Württemberg unterschiedliche berufliche Weiterbildungen, von der Anpassungsqualifizierung bis zum Berufsabschluss.

Die Erfahrungen aus diesen erfolgreichen Projekten werden hier vorgestellt.

Die ausführliche Abschlussdokumentation des ersten Projekts "Mentoring für gering qualifizierte Frauen" können Sie hier herunterladen:

mentoring_abschlussdokumentation.pdf (1 MB)
„Es war für mich faszinierend zu sehen, wie motiviert die Damen diese Herausforderung, fernab der Schulbank wieder zu pauken, angenommen haben und alle Höhen und Tiefen gemeistert haben. Die Qualifizierung der Mitarbeiter ist uns ein großes Anliegen, weil qualifizierte Mitarbeiter die Grundlage für unseren Erfolg sind. Die Mitarbeiterinnen haben sich mit dem Abschluss ihre Chancen auf den Erhalt des Arbeitsplatzes erhöht und sich Perspektiven erarbeitet. Für weitere Mitarbeiter ist dieses Beispiel Anlass, entsprechend ihrer Fähigkeiten auch Angebote wahrzunehmen!"
Peter Schmid
Leiter Aus- und Weiterbildung, Robert Bosch GmbH Waiblingen